Logo zur EM 2020

Die Fußball UEFA EURO 2020 ist eines der größten Sportevents weltweit. Die nächste Fußball-EM findet in 13 europäischen Ländern und somit in 13 europäischen Städten statt. Zum großen Finale geht es in das berühmte Wembley Stadium in London. Schon im Herbst 2016 wurde das Logo für die UEFA EURO 2020 vorgestellt.

Das Logo zur EM 2020

Die bedeutende Entscheidung, die UEFA EURO 2020 in 13 europäischen Ländern stattfinden zu lassen, spiegelt sich natürlich in dem Logo wieder. Das aufwendige und farbenfrohe Logo ist dabei weit entfernt von den simplen Darstellungen früherer Turniere und liegt damit voll im Trend. Dabei spiegelt die üppige Illustration auch die Bedeutung dieses wichtigen Turniers wieder, denn die UEFA EURO 2020 ist auch gleichzeitig ein Jubiläum: Seit 60 Jahren verbindet dieses Turnier Menschen in ganz Europa, verbindet Nationen und Millionen von Fans. Da scheint es nur ganz natürlich, dass das Logo der UEFA EURO 2020 ein großes, farbenfrohes Bild von einem miteinander verbundenen Europa zeichnet. Die Mitte des Logos dominiert der Henri Delaunay Cup, welcher von feiernden, farbenfrohen Fans umringt wird. Die beiden weiteren Elemente des Logos bestehen aus dem Event-Namen und dem Trademark-Symbol. Weiterhin gibt es auch noch andere Versionen des Logos für verschiedene Anlässe. Mehrere Versionen sind hierbei weniger farbenfroh bzw. einfarbig. Auch eine Version in Schwarz wurde von der UEFA designt. Ebenfalls wichtig sind verschiedene Versionen für den Schriftzug UEFA EURO 2020, welcher ebenfalls in verschiedenen Versionen und Farben von der UEFA präsentiert wird.

UEFA EURO 2020 Design, Quelle: UEFA

UEFA EURO 2020 Design, Quelle: UEFA

Fußball, der verbindet: Ein Gefühl, dass wohl Millionen von Fans weltweit kennen und vorleben, findet sich als zentrales Bild auch in dem neuen Logo wieder. Der Fußball soll Brücken schlagen, zwischen Menschen, zwischen Nationen, was sich nun auch im Logo der UEFA EURO 2020 widerspiegelt. Bei der ersten offiziellen Rede des neuen UEFA-Präsidenten Aleksander Čeferin wird deutlich, wie wichtig diese neue Richtung für die UEFA ist. Große Betonung in der Rede wie auch im Logo selbst findet die Brücke, welches als Symbol für die Verbindung von Fans verschiedenster Nationen stehen soll. Dabei bekommt jedes Gastgeberland sein eigenes, individuelles Logo. Abgebildet wird dann eine bekannte Brücke aus der betreffenden Stadt. Auf dem bereits vorgestellten Logo von London ist die berühmte Tower Bridge zu sehen. Bei zukünftigen Feiern werden die restlichen 12 Logos der einzelnen Städte auch vorgestellt werden.

München hat sein Logo am 27.10.2016 vorgestellt, es zeigt die Wittelsbacher Brücke über die Isar.

Logo London 2020 , Quelle: UEFA

Logo London 2020 , Quelle: UEFA

Logo München 2020 , Quelle: UEFA

Logo München 2020 , Quelle: UEFA

Die Schriftzüge

Die Schriftzüge der EURO 2020 sind ebenfalls geschützt, so sehen diese aus:

uefa euro2020 Schriftzug, Quelle: UEFA

uefa euro2020 Schriftzug, Quelle: UEFA

Werbung und Recht – die UEFA achtet genau auf die Einhaltung der Regeln

Die Fußball-Europameisterschaft wird von der UEFA organisiert, welche viele Schutz- und Urheberrechte im Zusammenhang mit der EM besitzt. Hierunter fallen Rechte an Marken, Logos, Trophäen oder auch am offiziellen Slogan „Le Rendez-Vous.“ Zu den offiziellen Sponsoren der EM zählen internationale Größen wie z.B. adidas, Coca-Cola, McDonalds oder Continental.

Auch nationale Unternehmen wie FDJ, La Poste oder SNCF gehören zu den Partnern der UEFA EURO 2020. Diese Partnerunternehmen sind die einzigen, die das Recht haben, mit einer direkten Verbindung zwischen sich und der EM zu werben. Andere Firmen haben dennoch die Chance, mit der UEFA EURO 2020 zu werben. Nötig hierfür ist ein Lizenzerwerb durch das Abschließen eines Lizenzvertrags mit der UEFA. Hier wird genau festgelegt, wie und auf welchen Produkten Logos und Schriftzüge der UEFA EURO 2020 abgebildet werden. Der eigentliche Unterschied zu den Partnerunternehmen ist die Möglichkeit, das eigene Unternehmen mit der EM in Verbindung zu setzen, denn dies ist Lizenznehmern untersagt. Unternehmen, die ohne einen solchen Lizenzvertrag mit der UEFA EURO 2020 werben, kommen dabei schnell in rechtliche Schwierigkeiten.

Die UEFA kann schnell auf Unterlassung oder sogar Schadenersatz klagen. Wichtig, gerade für kleinere Unternehmen, ist dabei auch die Möglichkeit von Abmahnungen und einstweiligen Verfügungen, die sehr schnell sehr teuer werden können und gerade für kleine Unternehmen kostspielig sind. Natürlich kann man trotzdem mit der EM werben, hierbei ist aber natürlich zu beachten, keinesfalls eine Partnerschaft oder Zusammenarbeit mit der UEFA anzupreisen oder anzudeuten. Die Logos und Marken der UEFA EURO 2020 dürfen jedenfalls keinesfalls genutzt werden. Dem entwerfen eigener Logos zur EM steht natürlich nichts im Wege, solange man nicht einfach das Logo der UEFA EURO 2020 kopiert oder eine Verbindung herstellt. Hier ist zu raten, vor jeder Werbung, die in Bezug zur EM oder zur UEFA EURO 2020, rechtlichen Rat einzuholen, um sich abzusichern.

In diesem pdf der UEFA gibt es noch mehr Designarten des Logos.

Public Viewing: Rechte beachten!

Für Betriebe, die Public Viewing anbieten wollen, steht die Empfehlung sich auch hier im Vorfeld über die örtlichen Regelungen zu informieren. Grob unterschieden wird zwischen kleinen Veranstaltungen, für die keine Lizenzen nötig sind und kommerzielle und nicht-kommerzielle öffentliche Übertragungen, für die wiederum Lizenzen nötig sind. Auch hier gilt wieder der Ratschlag, sich im Vorfeld genau zu informieren, wie die gesetzlichen Regelungen sind und inwiefern das eigene Angebot dazu passt.