Die Fußball EM 2020 in „ganz“ Europa

Die Fußball Europameisterschaft 2020 findet nicht nur in einem oder zwei Ländern statt, sondern gleich in 12 verschiedenen! Das entschied die UEFA mit ihrem Präsidenten Michel Platini und setze damit ein Zeichen! Am 12.Juni 2020 geht es los, das EM 2020 Endspiel wird am Sonntag, 12.Juli 2020 in London stattfinden. Gespielt wird wieder in sechs Vorrundengruppen, die jeweils aus vier Mannschaften bestehen.

UEFA EURO 2020 Design, Quelle: UEFA

Euro 2020 Austragung in 12 Ländern!

Wieso keine  konventionelle EM 2020?

Ursprünglich sollte das Recht zur Austragung der Europameisterschaft 2020 ganz konventionell an eine Nation oder an ein Bündnis aus zwei oder drei Ländern vergeben werden. Es stand fest, dass die EM 2020 die zweite UEFA Europa-Meisterschaft mit 24 statt mit 16 teilnehmenden Ländern sein wird. Entsprechend mussten die potenziellen Gastgeber mit erhöhten Anforderungen rechnen, von denen sieben eine Kapazität von über 40.000 Zuschauern aufweisen sollten. Eine Aufgabe also, der wohl nur größere Länder gewachsen sein könnten.

Gegen wen spielt Deutschland in der EM 2020 Qualifikation?

Die deutsche Fußballnationalmannschaft spielt in der EM Gruppe C gegen die Teams aus den Niederlanden, Nordirland, Estland und Weißrussland. 

Wir zeigen dir alle EM Gruppen und Tabellen der EURO 2020 Qualifikation.

🏴󠁧󠁢󠁥󠁮󠁧󠁿EM 2020 Quali Gruppe A 🇵🇹EM 2020 Quali Gruppe B 🇩🇪EM 2020 Quali Gruppe C

🇨🇭EM 2020 Quali Gruppe D 🇭🇷EM 2020 Quali Gruppe E 🇪🇸EM 2020 Quali Gruppe F

🇵🇱EM 2020 Quali Gruppe G 🇫🇷EM 2020 Quali Gruppe H 🇧🇪EM 2020 Quali Gruppe I

🇮🇹EM 2020 Quali Gruppe J

Alle EM 2020 Qualifikationsgruppen
Alle EM 2020 Qualifikationsgruppen

EM-Quali-2020 Tabelle Gruppe C

Die deutsche Fußballnationalmannschaft spielt in der EM Quali Gruppe C gegen die Teams aus den Niederlanden, Nordirland, Estland und Weißrussland.
Nr.LandSp.GUVToreTDPkt.
1🇳🇱 Niederlande
2🇩🇪 Deutschland
3🍀 Nordirland
4🇪🇪 Estland
5🇧🇾 Weißrussland

Warum findet die EM 2020 in 12 Ländern statt?

Am 30 Juni 2012, einen Tag vor dem Finale der EM 2012, läutete Michel Platini ein radikales Umdenken ein. Auf einer Pressekonferenz schlug er vor, 2020 „in zwölf Städten in ganz Europa“ zu spielen. „Es ist nur ein Vorschlag, aber ich habe viel Sympathien für die Idee“, fügte der UEFA-Präsident hinzu. Fünf Monate später wurde die Idee zu einem festen Plan. Am 6. Dezember 2012 bestätigte die UEFA die Austragung der EM 2020 quer durch Europa.

Alle EM 2020 Termine

  1. 02.Dezember 2018: Auslosung der Qualifikationsgruppen („European Qualifiers“) für die UEFA EURO 2020
  2. European Qualifiers Gruppenspiele: März, Juni, September, Oktober und November 2019
  3. Finalturnier der Nationenliga: Juni 2019
  4. November 2019: Play-off-Auslosung der European Qualifiers
  5. Dezember 2019: Auslosung der Endrunde der UEFA EURO 2020
  6. Playoffs der Nationenliga: 26. – 31. März 2020
  7. EM 2020 Endrunde: 12. Juni – 12. Juli 2020

Das Bewerbungsverfahren

Die Regeln waren klar: jedes Teilnehmerland sollte nur ein Austragungsort stellen, dabei sollten die Stadien und Fußballarenen mehr als 50.000 Zuschauern Platz bieten.

Münchens Finale-Bewerbung überraschend zurückgezogen

Viele Bewerbungen mussten somit zurückgezogen werden, am Ende blieben 19 Stadien aus 19 Kandidatenverbänden übrig. Nur zwei Länder konkurrierten letztendlich um das Paket für die Halbfinale und das Endspiel – das Londoner Wembley und die Münchener Allianz Arena.Doch es kam zu keinem Showdown zwischen München und London. Der DFB versuchte kurzfristig einen zukunftsträchtigen Deal mit England zu schließen. Die Bewerbung für die drei Endspiele sollte zurückgezogen werden, die Engländer sollten sich daraufhin verpflichteten Deutschland bei einer Bewerbung für die EM 2024 zu unterstützen. Und so kam es auch, Deutschland richtet die EM 2024 aus sowie München drei Vorrundenspiele und ein Viertelfinale der EM 2020.

Europe map (© Denys Rudyi - Fotolia.com)
Europa freut sich auf die Fußball EM 2020 (© Denys Rudyi – Fotolia.com)

Wo findet die Fußball EM 2020 statt?

Am 19. September 2014 hielt die UEFA dann die endgültige Wahl der Gastgeber. Nur London blieb als Bewerber für das „Final Package“.
Eine Wahl entschied auch, welche der sieben Städte mit einer über 60.000 Fans fassenden Arena sich für das Viertelfinale mitsamt drei Gruppenspielen qualifizierten. Knapper Sieger wurde München, gefolgt von der aserbaidschanischen Hauptstadt Baku. Mit deutlich weniger Stimmen, aber trotzdem mit sicherer Führung, konnten sich das russische St. Petersburg sowie Rom ein Viertelfinale-Spiel ergattern. Die Achtelfinale-Partien mitsamt ebenso drei Gruppenspielen werden dann die übrigen Gastgeber abhalten: Amsterdam (Niederlande), Bilbao (Spanien), Brüssel (Belgien), Budapest (Ungarn), Bukarest (Rumänien), Dublin (Irland), Glasgow (Schottland) und Kopenhagen (Dänemark).

Wo finden die EM 2020 Spiele statt?

Gruppe A: Rom und Baku
Gruppe B: Sankt Petersburg und Kopenhagen
Gruppe C: Amsterdam und Bukarest
Gruppe D: London und Glasgow
Gruppe E: Bilbao und Dublin
Gruppe F: München und Budapest

Die EM 2020 Qualifikation

Hier alle Infos zur Fußball EM 2020 Qualifikation

Em 2020 Gruppenauslosung am 2.Dezember 2018

Die Auslosung zur EM 2020 Quali

Die Auslosung zur EM 2020 Qualifikation findet am Sonntag, 02.12.2018 statt. Ausgelost werden die zehn Qualigruppen A bis J mit jeweils fünf und sechs Nationalmannschaften pro Gruppe. Deutschland liegt in Topf 2 und wird somit auf ein stärkeres Team aus Lostopf 1 mit den besten Teams spielen müssen.

Die Quali Lostöpfe – welches Land ist in welchem Lostopf?

Lostopf 1 (gesetzt für eine Fünfer-Gruppe): England, Schweiz, Niederlande, Portugal

Lostopf 1 (weitere Teams): Frankreich, Spanien, Italien, Belgien, Kroatien, Polen

Lostopf 2: DEUTSCHLAND, Island, Bosnien-Herzegowina, Ukraine, Russland, Dänemark, Wales, Österreich, Schweden, Tschechien

Lostopf 3: Türkei, Irland, Slowakei, Nordirland, Serbien, Norwegen, Finnland, Schottland, Bulgarien, Israel

Lostopf 4: Ungarn, Rumänien, Albanien, Griechenland, Zypern, Montenegro, Estland, Slowenien, Litauen, Georgien

Lostopf 5: Kosovo, Weißrussland, Mazedonien, Luxemburg, Aserbaidschan, Armenien, Kasachstan, Moldau, Gibraltar, Färöer

Kosovo
Faröer

Lostopf 6 (für die fünf Sechsergruppen): Lettland, Liechtenstein, Andorra, Malta, San Marino


Die Gruppenphase mit 10 EM Quali Gruppen

Da es unter den 24 Teilnehmermannschaften in der Endrunde 12 Gastgeber geben wird, gibt es quasi keine automatische Qualifikation des Heimteams für die EM 2020. Alle Nationalmannschaften müssen sich nun sportlich qualifizieren und können natürlicherweise auch ausscheiden.Die Nationalmannschaften der Austragungsländer werden allerdings trotzdem einen kleinen Heimvorteil genießen können. Trotz Auslosung der Spielorte werden ihnen zwei der drei Gruppenspiele zu Hause garantiert.Der gewohnte Qualifikationskalender wird sich dabei durch die Einführung der UEFA Nations League marginal ändern. Durch die Nationenliga verschiebt sich der Beginn der Qualifikationsrunde für die EM 2020 vom September 2018 auf den März 2019. Die gesamte Qualifikation für die Europameisterschaft wird damit in nur neun Monaten abgehalten, in zwei Spielen für jede Mannschaft je im März, Juni, September, Oktober und November 2019.Die EM 2020 Qualifikationsrunde besteht dabei aus einem Mix zwischen bewährtem Rezept und innovativer Zugabe. Die 55 europäischen Fußballverbände werden in zehn Gruppen mit fünf bzw. sechs Teams eingeteilt werden. Die zwei Gruppenersten qualifizieren sich für 20 der 24 Endrundenplätze der EM 2020. Nun kommt die UEFA Nations Leagueins Spiel: Zum einen bekommen die vier besten Mannschaften aus der ersten Saison des neuen Turniers einen garantierten Platz in einer der kleineren Qualifikationsgruppen mit insgesamt fünf Mannschaften – sie müssen sich so um einen Konkurrenten weniger kümmern. Darüber hinaus werden vier der 24 Endrundenplätze der EM 2020 direkt an vier Teilnehmer Nations League, die sich nicht in der Qualifikationsrunde durchsetzen konnten, vergeben. Dazu gibt es die Playoffs im März 2020.

Wie funktioniert die EM 2020 Qualifikation?24 Teilnehmer werden zur EM 2020 fahren, da es keinen Gastgeber gibt, müssen sich alle Teams qualifizieren. Dazu spielt man wie herkömmlich in 10 Gruppen im Rahmen der „European Qualifiers“ – hier werden also 20 Teilnehmer ermittelt. Die restlichen 4 Teilnehmer werden in Playoff-Spielen der Nationenliga ermittelt. Dabei spielt jede Liga einen Gewinner aus.

Wie funktioniert die EM 2020 Qualifikation? (Quelle: UEFA)
Wie funktioniert die EM 2020 Qualifikation? (Quelle: UEFA)

Zitat Nationen-Liga.de

Die Playoffs der Nations League

So funktionieren die Playoffs 2020: In der Nations League werden die 55 Nationen in vier Ligen aufgeteilt, gestaffelt nach dem UEFA-Koeffizienten. Vier Teams aus jeder dieser Stärkeklassen spielen dann unter sich im März 2020 um je ein EM-Ticket. Teilnehmen werden dabei die besten Mannschaften der jeweiligen vier Ligen, natürlich nur die, die sich noch nicht im eigentlichen Qualifikationsvorrunde durchsetzen konnten. Das heißt, dass auch zumindest eine der zehn schwächsten Mannschaften Europas garantiert einen Platz in der europäischen Endrunde ergattern wird. Unter sich spielen die Teams ein Halbfinale und ein Finale. Dabei spielt, ähnlich wie im DFB-Pokal, jede Mannschaft pro Runde nur ein Spiel, in diesem Fall aber, anders als im deutschen Pokal, stets auf dem Feld des ranghöheren Teams. 

Der EM 2020 Spielplan

Die Vorrunde bzw. Gruppenphase besteht aus sechs Gruppen á 4 Mannschaften – hier werden die Vorrundenspiele ausgetragen. Die K.o.Phase besteht aus dem Achtelfinale mit 8 Spielen, dem Viertelfinale, den 2 Halbfinalspielen und dem Endspiel 2020 im Wembley Stadion in London. hier gibt es den EM 2020 Spielplan.