Österreich EM 2020 – Kader, Stars & Österreich EM Trikot 2020

Österreich bei der EM 2020 

Die österreichische Fußballnationalmannschaft (Das „ÖFB-Team“) hat sich für die Euro 2020 in ganz Europa qualifiziert. Das Jubiläumsturnier wird somit mit unseren deutschsprachigen Nachbarn stattfinden. Der deutsche Cheftrainer Franco Foda führte seine Mannen zur verdienten Qualifikation. Dies bedeutet zugleich die dritte Endrundenteilnahme für die Ösis. Nach 2008 und 2016 wurde die Endrunde zum zweiten Mal in Folge gereicht. Man kann gespannt sein, wie die Österreicher 2020 auftreten werden und für welches Ergebnis es bei der Fußball-Europameisterschaft 2020 reicht. Im neuen Away-Trikot spielte man bereits gegen Mazedonien am 9.EM-Spieltag – und sorgte im schwarz-türkisen ÖFB Trikot für Aufsehen!

David Alaba beim UEFA Euro 2020 Quali-Spiel gegen Mazedonien im neuen Away-Trikot 2020. (Photo by ROLAND SCHLAGER / APA / AFP) /
David Alaba beim UEFA Euro 2020 Quali-Spiel gegen Mazedonien im neuen Away-Trikot 2020. (Photo by ROLAND SCHLAGER / APA / AFP) /

 

Österreich bei der EM 2020

Heimtrikot

Auswärtstrikot(EM 2020)

Mannschaft:Österreich
Verband:UEFA
gegründet:18.03.1904
Farben:rot-weiß
Mitgliederzahl:600.000
Stadion:Ernst-Happel-Stadion
48.500 Plätze
Homepage:http://www.oefb.at

Gegen wen spielt Österreich bei der Fußball EM 2020?

Österreich spielt in der EM Gruppe C gegen die Ukraine, die Niederlande und den Gewinner aus dem Playoff-Spiel (Sieger Play-off-Weg A oder D).

DatumTeam 1Erg.Team 2Austragungsort
14.06.2020🇳🇱 Niederlande-:-🇺🇦 Ukraine🇳🇱 Amsterdam
🇦🇹 Österreich-:-Sieger Play-off-Weg A oder D 🇷🇴 Bukarest
18.06.2020🇳🇱 Niederlande-:-🇦🇹 Österreich🇳🇱 Amsterdam
🇺🇦 Ukraine-:-Sieger Play-off-Weg A oder D 🇷🇴 Bukarest
22.06.2020Sieger Play-off-Weg A oder D -:-🇳🇱 Niederlande🇳🇱 Amsterdam
🇺🇦 Ukraine-:-🇦🇹 Österreich🇷🇴 Bukarest

Wie hat sich Österreich qualifiziert?

Trotz eines enttäuschenden Abschlusses bei der knappen Niederlage gegen Polen ist Österreich bei der EM 2020 dabei. Dies stand bereits vor dem abschließenden Spiel fest, bei dem eine B-Elf das Ergebnis bestätigen sollte. Die österreichische Nationalmannschaft trat in der EM-Quali in der Gruppe G an. Gegner waren die polnische Nationalelf sowie Nordmazedonien, Slowenien, Israel und Lettland.

EM-Quali-2020 Tabelle Gruppe G

EM-Quali-2020 Tabelle Gruppe G
Nr.LandSp.GUVToreTDPkt.
1🇵🇱 Polen (qualifiziert)1081118:51325
2🇦🇹 Österreich (qualifiziert)1061319:91019
3🇲🇰 Mazedonien1042412:13-114
4🇸🇮 Slowenien1042416:11514
5🇮🇱 Israel1032516:18-211
6🇱🇻 Lettland101093:28-250

Der Favorit aus Polen setzte sich letztendlich überaus souverän durch. Auf Platz zwei folgten die Österreicher, die zum Schluss der EM-Qualifikation nichts mehr anbrennen ließen und für die dritte Teilnahme an einer Endrunde sorgten. Mit sechs Siegen reichte es für Platz 2 in der EM-Qualifikation – die direkte Quali für die Euro 2020 glückte.

 

Puma Herren Österreich Qualifier Shirt "Mia san dabei": für Herren mit einem klaren Ziel - EM 2020 wir kommen!
Puma Herren Österreich Qualifier Shirt „Mia san dabei“: für Herren mit einem klaren Ziel – EM 2020 wir kommen!

Chancen von Österreich – Wird Österreich Europameister 2020? 

Wird Österreich im Jahr 2020 Europameister? Dies gilt als relativ unwahrscheinlich. Für einen Titel bei einem großen Turnier hat es in der Vergangenheit noch nicht gereicht und aller Wahrscheinlichkeit nach wird sich dies auch nicht in den nächsten Jahren ändern. Bei der dritten Endrundenteilnahme bei einer Fußball-Europameisterschaft kann es für die Kicker der österreichischen Elf nur ein Ziel geben – erstmalig will die Mannschaft von Franco Foda die Vorrunde bei einer EM überstehen. Ein Einzug in die KO-Runde wäre bereits ein großer Erfolg, der im fußballbegeisterten Österreich Jubelstürme auslösen würde.

Wettquoten
Österreich

Der Kader von Österreich – wer sind die Stars?

Die ganz großen Namen sucht man vergeblich – nichtsdestotrotz hat auch die österreichische Nationalmannschaft einige bekannte Namen in ihren Reihen und wird bei der Fußball-EM 2020 mit einigen in Europa bekannten Spielern – vor allem aus der Bundesliga – aufwarten.

In der Verteidigung der Österreicher spielen drei aus der Bundesliga bekannte Fußballer. Der mehrmalige Fußballer des Jahres in Österreich ist David Alaba. Der linke Verteidiger vom FC Bayern München ist eine der wenigen Spieler mit Weltklasseformat und ist seit jungen Jahren eine feste Größe im Nationalteam.

Zudem spielen Martin Hinteregger von Eintracht Frankfurt und Stefan Lainer von Borussia Mönchengladbach in der Defensive von Franco Foda.

Die teuersten Spieler befinden sich jedoch im vorderen Mannschaftsteil. Auch hier sind es einige Spieler, die ihr Geld in der deutschen Bundesliga verdienen. Florian Grillitsch von der TSG Hoffenheim spielt im zentralen Mittelfeld. Gemeinsam mit Valentino Lazaro von Inter Mailand zieht er die Fäden für Österreich.

Vorne im Sturm spielen die nach Alaba teuersten Nationalspieler. Marco Arnautovic, der mittlerweile in der chinesischen Super League bei Shanghai sein Geld verdient, stürmt meistens gemeinsam mit Marcel Sabitzer von Red Bull Leipzig.

Der Marktwert der Spieler

Zu den wertvollsten Spieler der österreichischen Fußballnationalmannschaft sind die beiden Stürmer. Marcel Sabitzer von Red Bull Leipzig hat einen Marktwert von 30 Millionen Euro – Tendenz steigend. Demgegenüber beträgt der Marktwert von Arnautovic 32 Millionen Euro – Tendenz sinkend. David Alaba hat sogar einen Marktwert von 55 Millionen Euro. 

Historie – die letzten Europameisterschaften 

Ein Blick auf die letzten Turniere zeigt, dass die österreichische Nationalmannschaft durchaus noch Nachholbedarf bei großen Turnieren aufweist. Bei der WM 2018 in Russland war die österreichische Elf nicht dabei. In der Qualifikation waren Serbien, Irland und auch Wales stärker. Österreich landete nur auf dem vierten Platz.

Österreich WM Bilanz

Besser lief es bei der letzten Europameisterschaft. Für die EM 2016 in Frankreich glückte die Qualifikation für eine Endrunde zum zweiten Mal. Als Gruppenerster gelang die Qualifikation vor Russland und Schweden mehr als souverän. Ungeschlagen dominierten die Ösis die Qualifikationsgruppe frei nach Belieben. Ein neues Zeitalter des österreichischen Fußballs schien angebrochen. In der EM-Vorrunde blieb der ÖFB dann jedoch chancenlos. Lediglich ein Punkt gegen den späteren Europameister Portugal war zu wenig. Mit Platz 4 ging es nach Hause.

Für die EM 2012 glückte die Qualifikation ebenfalls nicht. In einer Gruppe gemeinsam mit Deutschland hatte das österreichische Nationalteam ein hartes Programm. Letztendlich setzte sich die deutsche Elf ungeschlagen durch, während die Türkei auf Platz 2 folgte. Belgien auf Platz 3 und die Österreicher auf Platz 4 hatten das Nachsehen im Kampf um die Qualifikation.

Österreich EM Bilanz

Die EM 2008 war für die österreichische Fußballnation etwas ganz Besonderes. Während zuvor nur Skifahrer und Wintersportler im Alpenland für Aufsehen sorgten, qualifizierten sich die österreichischen Fußballer erstmals für eine EM-Endrunde. Allerdings war nicht der sportliche Erfolg in der Qualifikation für die Aufmerksamkeit ausschlaggebend. Vielmehr fand die EM 2008 im eigenen Land statt – eine Qualifikation war somit nicht mehr notwendig. Für einen Sieg reichte es jedoch nicht. Kroatien und Deutschland waren beide eine Nummer zu groß. Gegen die polnische Elf reichte es wenigstens zu einem Punkt.

Wer ist der österreichische Trainer? 

Trainiert wird die österreichische Nationalmannschaft von einem deutschen Trainer. Franco Foda ist nach zahlreichen Stationen im Trainergeschäft seit 2017 der Nationaltrainer. Zuvor war er lange Zeit für Sturm Granz tätig. Nach einem kurzen, eher erfolgslosen Intermezzo in Deutschland beim 1. FC Kaiserslautern ging es für Franco Foda zurück nach Graz. Dort zeigten sich die Offiziellen des österreichischen Fußballverbands von Foda begeistert und beriefen ihn 2017 zum Nationaltrainer. In der deutschen Nationalmannschaft absolvierte Foda übrigens sieben Spiele.

Steindy, FC Admira Wacker vs. SK Sturm Graz 2015-27-05 (073), CC BY-SA 3.0

Die EM Trikots von Österreich

Bei der dritten Teilnahme an einer Fußball-Europameisterschaft werden die Österreicher mit neuen Puma Trikots auflaufen. Traditionell gibt es zu jedem Turnier neue Jerseys. In der Vergangenheit zeigten sich die österreichischen Offiziellen stets konservativ und setzten auf die österreichischen Nationalfarben. Rote und weiße Trikots prägen die Historie der Nationalmannschaft Österreichs. Für die EM 2020 ist es jedoch anders. Während die Heimtrikots weiterhin einer klassischen Nationalfarbe entsprechend, waren die Offiziellen beim Auswärtsjersey kreativ. Die Österreicher werden bei der Euro 2020 mit einem türkis-schwarzen Auswärtstrikot auflaufen. In der Öffentlichkeit wird seit Bekanntwerden des Trikots stark diskutiert, ob dies ein politisches Zeichen ist, da die Farbe Türkis auch mit dem österreichischen Bundeskanzler Sebastian Kurz assoziiert wird. Für Aufmerksamkeit haben die Verantwortlichen des ÖFB und Puma allemal gesorgt.

Heimtrikot

Auswärtstrikot

Scroll to Top